Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Auszeichnung

Universität Forschen

Preisträgerin Elke Gruber (Mitte) mit Moderatorin Ani Gülgün-Mayr (ORF III), Bundesministerin Sonja Hammerschmid und Kurator Markus Raml vom WIFI Österreich (v.l.). Fotos: Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser.

Die PreisträgerInnen 2017.

Bildungswissenschafterin Elke Gruber erhält den Staatspreis für Erwachsenenbildung

Am 16. November 2017 wurde von Bildungsministerin Sonja Hammerschmid der Österreichische Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017 in drei Kategorien verliehen – heuer zum insgesamt 53. Mal.  Eine Jury aus ExpertInnen wählte aus einem Pool an Einreichungen die Nominierungen aus, über die anschließend via Publikums-Voting fünf Wochen lang abgestimmt werden konnte. Das Interesse daran war enorm: über 6.200 Stimmen wurden abgegeben. Unter den drei PreisträgerInnen ist auch Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber vom Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft.


Die PreisträgerInnen 2017:

  • Dagmar Ransmayr: Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2017: Entwicklung durch Bildung"
  • Frauenstiftung Steyr: Kategorie "Themenschwerpunkt 2017: Qualitätsentwicklung"
  • Elke Gruber: Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2017 - Gesamtwerk"


Elke Gruber gilt als Pionierin in der wissenschaftlichen Erwachsenenbildung. Nach ihrer Ausbildung zur Krankenschwester machte sie das Abitur im Zweiten Bildungsweg und schloss ein Studium der Medizinpädagogik an der Humboldt-Universität in Berlin ab. Dort war sie in den 1980er-Jahren auch als Forschungsassistentin im Bereich Berufspädagogik/Erwachsenenbildung tätig.

Nach dem Umzug nach Graz war Elke Gruber seit 1989 Mitarbeiterin und später Universitätsassistentin am Institut für Erziehungswissenschaft an der Karl-Franzens-Universität. Nach ihrer Habilitation wechselte sie an die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und schuf dort den Lehrstuhl für Erwachsenen- und Berufsbildung. Seit 2014 ist sie Inhaberin des Lehrstuhls für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Karl-Franzens-Universität Graz. Sie lehrt und forscht dort in den Bereichen Erwachsenenbildung/Weiterbildung/Lebenslanges Lernen und Berufspädagogik.


Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.