Neuigkeiten

URBI Get-Together - 27. Juni 2024, ab 16 Uhr, Aula

Podiumsdiskussion "KI in der Forschung" | 25.4.2024, 11.00-12.30 Uhr

Herzliche Einladung zur Podiumsdiskussion "KI in der Forschung" am Donnerstag, 25. April 2024, von 11-12.30 Uhr, im Meerscheinschlössl

Veröffentlichung Videos: "ChatGPT: (R)evolution in der Lehre?"

Bringt Wasserstoff die Wende?

„Wasserstoff“ lautet das Zauberwort, mit dem sich große Hoffnungen auf eine klimaneutrale Zukunft verbinden. Dem häufigsten chemischen Element des Universums wird nicht zum ersten Mal Aufmerksamkeit zuteil. Bereits Ende der 1950er-Jahre löste der britische Ingenieur Francis Bacon mit der Entwicklung von Brennstoffzellen einen ersten Hype aus. Weitere folgten. Seit dem Pariser Klimaabkommen 2015 mit dem Ziel der Dekarbonisierung sind die Erwartungen, die Wasserstoff weckt, so groß wie nie zuvor. Wird der aktuelle Hype auch wieder abflauen? „Diesmal ist die Dynamik eine andere“, sagt Michael Kriechbaum. „Über 40 Länder haben bereits eine Wasserstoff-Strategie veröffentlicht. Weltweit über 1000 geplante Projekte mit einem Gesamtvolumen von fast 225 Milliarden Euro und steigende Investitionen in Start-ups belegen das“, so der Sozialwissenschaftler, der an der Uni Graz und TU Graz forscht.

URBI Science Talk

Damit Wissenschaft gesellschaftlich relevant bleibt, bedarf es nicht nur guter Forschungsleistungen, sondern auch eines möglichst breit gefächerten Diskurses. Der Science Talk der URBI-Fakultät soll einerseits dazu beitragen, die vielfältigen an der Fakultät gewonnenen Erkenntnisse der einzelnen Forscher:innengruppen den Kolleg:innen näher zu bringen und andererseits geht es aber auch darum, durch die Diskussion mit Praktiker*innen den unmittelbaren Austausch sowie die Begegnung mit Praxiskontexten zu fördern.

ALUMNI NEWS

Mobil für Forschung und Klimaschutz

Bis 2030 will die Universität Graz ihre Treibhausgasemissionen um über zwei Drittel reduzieren und bis 2040 klimaneutral sein. Rund 30 Prozent ihres aktuellen CO2-Fußabdrucks aus dem Bereich Mobilität entfallen auf internationale Dienstreisen ihrer Mitarbeiter:innen. Hier effektive Einsparungen zu erreichen, ohne den für exzellente Forschung und Wettbewerbsfähigkeit unerlässlichen Austausch zu gefährden, ist eine große Herausforderung. Ein Team des Wegener Centers der Uni Graz liefert mit der Berechnung und Auswertung von Reisedaten des wissenschaftlichen Personals eine wertvolle Grundlage für die Umsetzung zielführender Maßnahmen. Die Ergebnisse decken Muster auf, die sich auch auf andere Universitäten und Organisationen übertragen lassen, wie Vergleiche mit weiteren einschlägigen Studien nahelegen.

URBI Science Talk - 11.4.2024, 17.30 Uhr, SR 33.2.016

Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung "Internationalisierung in der Lehrer*innenbildung" Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Zentrum für PädagogInnenbildung und mit dem Büro für Internationale Beziehungen statt.