Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Forschungsförderung

FÖRDERUNG von EU-Projekten (inklusive Förderprogramm ERASMUS+)

Die Ausarbeitung neuer Anträge für Projekte mit den folgenden Kriterien können unterstützt werden:

  • Hauptauftrag-/-fördergeber: Europäische Kommission
  • Kategorisierung Projekt: Forschungsförderung
  • Förderprogramm wie zum Beispiel: H2020 (und Nachfolge), COST, CREATIVE EUROPE, INTERACT, Interreg, JUSTICE, LIFE, HEALTH (Programme), Territoral Coop, JPI
  • Funktion: AntragstellerIn als ProjektpartnerIn / HauptantragstellerIn bzw. KoordinatorIn
  • Beantragte Drittmittel (Anteil Universität Graz) – siehe Tabelle. Zu beachten ist, dass „Subcontracting“ davon ausgenommen ist.

Drittmittelanteil der
Universität Graz

Fördersumme AntragstellerIn als Projekt-partnerIn

Fördersumme HauptantragstellerIn bzw. KoordinatorIn

bis € 200.000,--

€ 2.000.--

€ 4.000,--

bis € 500.000.--

€ 4.000,--

€ 8.000,--

über € 500.000,--

€ 6.000,--

€ 12.000,--

Darüber hinaus werden auch Projekte der Europäischen Kommission im Rahmen der Bildungsprogramme ERASMUS+ ab einem beantragten Drittmittelanteil von € 100.000,-- für die Universität mit € 4.000,-- gefördert. Die Bedingung dafür ist die Funktion der Projektleitung (Lead).

Die Fördermittel der Fakultät können für Reisezwecke, Werkverträge oder Personalmaßnahmen verwendet werden.

Wenn die genannten Punkte überprüfbar zutreffen, kann durch die/den AntragstellerIn als ProjektpartnerIn bzw. durch die/den HauptantragstellerIn bzw. KoordinatorIn ein Proposal inkl. detaillierten Zeitplan und unter Anführung aller projektrelevanten Angaben bezogen auf den betreffenden Ausschreibungstext an das Dekanat übermittelt werden.

Nach Vorlage des aussagekräftigen Proposals und des Zeitplans kann die erste Hälfte der Förderung zur Auszahlung kommen.

Alle HauptantragstellerInnen bzw. KoordinatorInnen müssen spätestens 15 Tage vor Einreichung des Projektantrages nachweislich eine einschlägige Beratung durch den ÖAD oder einer gleichwertigen Institution in Anspruch nehmen. Sobald der Projektantrag vollständig bei der Europäischen Kommission eingereicht wurde, kann die zweite Hälfte zur Auszahlung kommen.

Ansprechperson: Sabina Grobbauer, MBA, e-mail: sabina.grobbauer(at)uni-graz.at, DW 8024

Vizedekanin

Univ.-Prof. Dr.

Anke Strüver

Institut für Geographie und Raumforschung

Institut für Geographie und Raumforschung

Telefon:+43 316 380 - 5138


bitte Termin über sabine.schwarzl@uni-graz.at machen

Kontaktperson

Amtsrätin MBA

Sabina Grobbauer

Dekanat der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät

Dekanat der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät

Telefon:+43 316 380 - 8024


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.